Andacht

„Höher, schneller, weiter!“

Diesem Motto folgt unsere Gesellschaft und unser Alltag häufig. Der Buß- und Bettag, der diese Woche teilt will Anlass sein, innezuhalten und zu prüfen, wo Du gerade in Deinem Alltag stehst. In welche Richtung Du unterwegs bist. Wo Dinge gut laufen, aber auch, wo Du Fehler machst und falsche Entscheidungen triffst oder getroffen hast.

Oft ist es gar nicht so leicht, das zu erkennen und sich einzugestehen. Das braucht Ruhe und Zeit, vielleicht in einem Gespräch, vielleicht im gemeinsamen Gebet, vielleicht ganz für Dich allein.

Das Ende des Kirchenjahres, will Dich dazu einladen.

Einladen innezuhalten.

Einladen zurückzublicken.

Einladen umzukehren.

Immer dabei, die Gewissheit, dass Gott Dich, mit all Deinen Stärken und all Deinen Schwächen und Fehlern kennt und annimmt und Dir immer wieder neu die Möglichkeit schenkt, Dich auf ihn hin auszurichten und Deinen Alltag in seinem Sinn zu gestalten.

Amen


Gespräch

Wohin bist Du gerade in Deinem Alltag unterwegs?

Bist Du zufrieden mit der Richtung, in die Dein Leben gerade läuft?

Wo würdest Du gern einen neuen Kurs einschlagen?


Aktion

Das Kirchenjahr neigt sich dem Ende zu und mit dem ersten Advent beginnt ein Neues. Mach Dir eine To-Do-Liste für die Zeit bis dahin. Was möchtest Du gern noch erledigen, neu beginnen, klären?

Vielleicht gibt es auch für Eure gesamte Jugendgruppe eine solche To-Do-Liste, die entstehen kann.

Ludwig Schmidt

Impulse
Gruppen
Infos