Andacht

Da ist weder Jude noch Grieche, da ist weder Sklave noch Freier, da ist nicht Mann und Frau. Denn ihr seid alle eins in Christus Jesus.“ (Brief an die Galater 3,28)

Du hast die Wahl!

Jeden Tag kannst du unzählige Entscheidungen treffen. Manche haben mehr Konsequenzen, manche weniger. Das hängt natürlich auch vom jeweiligen Tag ab.

Wenn du dich entscheidest an einem Samstag, wo du eh frei hast, nicht aufzustehen, hat das weniger Folgen, als wenn es ein Schultag ist, an dem vielleicht sogar ein wichtiger Termin, vielleicht sogar eine Klausur ansteht.

Je nachdem wie alt du bist, hast du die Wahl. Manches entscheiden vielleicht noch deine Eltern. Oder wollen es zumindest. Anderes musst du schon selbst entscheiden, obwohl du es gerne anderen überlassen würdest.

Dieses Jahr ist Superwahljahr. Am 09.06. wird in vielen Orten kommunal gewählt und fast überall in Europa das Europäische Parlament, am 01.09. findet in Sachsen dann die Landtagswahl statt. Und dieses Jahr gibts eine Premiere: Das Wahlalter ist auf 16 gesenkt ! Viele Jugendliche dürfen das erste Mal wählen! Du vielleicht auch! Was für eine Chance!

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Wählen, egal ob politisch oder privat, kann auch ansträngend sein. Ich muss mich entscheiden. Ich kann würfeln. Oder ich sammle pro und contra-Argumente. Was hast du für Taktiken, um zu guten Entscheidungen zu kommen?

Eine Entscheidung steht jedoch schon fest. Egal wie wir uns entscheiden, egal wie sich mein Gegenüber entscheidet. Wir alle sind angenommen durch Gott, wir als Christen durch seinen Sohn Jesus Christus. Bereits in der Urgemeinde wurde viel diskutiert. Welche Regeln soll wer befolgen? Wer gehört dazu, und wer nicht?

Paulus antwortet darauf auf seine Weise: „Da ist weder Jude noch Grieche, da ist weder Sklave noch Freier, da ist nicht Mann und Frau. Denn ihr seid alle eins in Christus Jesus.“
(Brief an die Galater 3,28)

Das erinnert mich an so manche politische Debatte, egal auf welcher Ebene, in der Stadt, im Land oder in Europa. Oft geht es um Identitätsfrage. Eins ist sicher, ich gehöre bei Gott und in der Gemeinde dazu!


Gespräch

Wie entscheidest du dich? Welche Praktiken zur Entscheidungsfindung kennst du und hast du schon ausprobiert? Tauscht euch aus.

Was macht ihr heute Abend noch in eurer Gruppe? Einfach „nur“ quatschen und chillen oder noch ein Thema. Musik machen und beten, oder noch eine Runde spazieren gehen? Wie kommt ihr zu dieser Entscheidung?

Gebet

Gott, ich danke dir, dass du mich mit Verstand und der Gabe Entscheidungen zu treffen geschaffen hast. Das mach mich frei.

Hilf mir, meinen Verstand einzusetzen und gute Entscheidungen zu treffen. Es ist oft anstrengend, und wäre manchmal einfacher, wenn andere für mich entscheiden. Aber ich will diese Verantwortung, die du mir schenkst auch wahrnehmen. Ich will deine gute Schöpfung und unser Miteinander gestalten. Schenke mir Kraft und deinen Geist, wenn ich vor schwierigen Fragen stehe und nicht weiß, was ich wählen soll. Bestärke mich, Entscheidungen zu treffen. Amen


Aktion

Gestaltet einen JG Abend zur Europawahl. Material dazu findest du hier. Du findet in dieser Cloud einen Ablaufentwurf für einen Abend, eine Präsentation sowie Texte mit dem EU-Wahlprogramm der großen Parteien in 150 Zeichen sowie die Stellungnahme der Ev. Jugend Sachsen „Herz statt Hetze“. Auch wenn du selbst noch nicht 16 bist, kannst du politisch Einfluss nehmen. Z.B. indem, du Menschen eine Nachricht schreibst, und sie auf die Wahl aufmerksam machst. Überzeuge sie, falls sie nicht sowieso schon zur Wahl gehen, wenigstens in deinem Sinn zu wählen unter dem Motto #deinKreuzfürmich. Auch gibt es U18-Wahllokale auch in deiner Nähe u.a. im Jugendzentrum Jugendkirche geöffnet vom 27.- 31. Mai.

Herzliche Einladung auch zum Abend zur EU-Wahl in das Jugendzentrum Jugendkirche am 22.Mai. unter dem Motto „Europa ist mir wichtig, weil …“ mit Vertretern der etablierten Jugendorganisationen (außer AfD).

(Tobias Funke – tobias.funke@evlks.de)

Impulse
Gruppen
Infos